95. Jahrestagung
Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e.V.
18. bis 20. Juli 2018
Kongresszentrum Garmisch-Partenkirchen

Workshops


Mittwoch, 18. Juli 2018

13.30 – 15.00 Uhr, Alpspitze
WS 1 Fixateur – Junge Chirurgie
Kursleiter /
Tutoren:
G. Malinowski, Ottobrunn
J. Rehme, Garmisch-Partenkirchen
C. von Rüden, Garmisch-Partenkirchen
A. Thannheimer, Garmisch-Partenkirchen
Erfahrene Traumatologen des Klinikums Garmisch-Partenkirchen / BGU Murnau stehen jungen Chirurgen mit Unterstützung der Firma Orthofix am Model mit Rat und Tat zur Seite.
Wir danken der Firma Orthofix für die Bereitstellung der Materialien.
   

Mittwoch, 18. Juli 2018

13.30 – 15.00 Uhr, Wetterstein
WS 3 Laparoskopische Techniken mit Organpräparaten I mit Unterstützung der Firmen Takeda und Storz: u.a. Nahttechniken, Anastomosen
Kursleiter: P. Lehocký, Garmisch-Partenkirchen
Tutoren: J. El Chafchak, Bayreuth
K. E. Gerauer, Passau
P. Kreissl, Ebersberg
T. Nicolaus, Ebersberg
O. Ponsel, Bayreuth
Magen-Darm-Pankreaspräparate sowie Leber-Gallenblasenpräparate stehen für ein intensives laparoskopisches Operationstraining durch die Unterstützung der Firma Takeda zur Verfügung. Storz bietet das laparoskopische Trainingsinstrumentarium. Erfahrene minimal invasiv tätige leitende Chirurgen stehen Ihnen als Tutoren für ein strukturiertes Training einfacher und fortgeschrittener Operationstechniken zur Seite.
Wir danken den Firmen Takeda und Storz für die Bereitstellung der Materialien.
   

Mittwoch, 18. Juli 2018

15.30 – 17.00 Uhr, Alpspitze
WS 2 Fixateur – Junge Chirurgie (WH)
Kursleiter /
Tutoren:
G. Malinowski, Ottobrunn
J. Rehme, Garmisch-Partenkirchen
C. von Rüden, Garmisch-Partenkirchen
A. Thannheimer, Garmisch-Partenkirchen
Erfahrene Traumatologen des Klinikums Garmisch-Partenkirchen / BGU Murnau stehen jungen Chirurgen mit Unterstützung der Firma Orthofix am Model mit Rat und Tat zur Seite.
Wir danken der Firma Orthofix für die Bereitstellung der Materialien.
   

Mittwoch, 18. Juli 2018

15.30 – 17.00 Uhr, Wetterstein
WS 4 Laparoskopische Techniken mit Organpräparaten II mit Unterstützung der Firmen Takeda und Storz: u.a. Nahttechniken, Anastomosen
Kursleiter: P. Lehocký, Garmisch-Partenkirchen
Turoren: J. El Chafchak, Bayreuth
K. E. Gerauer, Passau
P. Kreissl, Ebersberg
T. Nicolaus, Ebersberg
O. Ponsel, Bayreuth
Magen-Darm-Pankreaspräparate sowie Leber-Gallenblasenpräparate stehen für ein intensives laparoskopisches Operationstraining durch die Unterstützung der Firma Takeda zur Verfügung. Storz bietet das laparoskopische Trainingsinstrumentarium. Erfahrene minimal invasiv tätige leitende Chirurgen stehen Ihnen als Tutoren für ein strukturiertes Training einfacher und fortgeschrittener Operationstechniken zur Seite.
Wir danken den Firmen Takeda und Storz für die Bereitstellung der Materialien.
   

Donnerstag, 19. Juli 2018

09.45 – 11.15 Uhr, Alpspitze
WS 5 Rebel Set-Training I – Hands-On-Training
Kursleiter: F. Wagner, Murnau
   

Donnerstag, 19. Juli 2018

10.00 – 12.00 Uhr, Zugspitze 2
WS 7 Endoskopische Vakuumtechniken, Gastrointestinale Wundheilung / Komplikationsmanagement mit der endoluminalen Vacuumtherapie mit Beteiligung der Firma Aesculap Fallbeispiele – Algorithmen – Pitfalls
Kursleiter /
Tutoren:
M. Burian, München
I. Bartella, Köln
R. Weidenhagen, München
V. Weingart, Garmisch-Partenkirchen
10.00 – 10.15 Uhr Technische Entwicklung der endoluminalen Vac-Therapie
R. Weidenhagen, München
10.15 – 10.30 Uhr Endovac Oberer GI
I. Bartella, Köln
10.30 – 10.45 Uhr Endovac Unterer GI
M. Burian, München
10.45 – 12.00 Uhr Demonstration / Hands on
Wir danken der Firma Aesculap für die Bereitstellung der Materialien.
   

Donnerstag, 19. Juli 2018

11.30 – 13.00 Uhr, Alpspitze
WS 6 Rebel Set-Training II – Hands-On-Training
Kursleiter: F. Wagner, Murnau
   

Donnerstag, 19. Juli 2018

13.45 – 15.15 Uhr, Alpspitze
WS 8 ATLS-Update – Vorbereitung für den Online ATLS-Refresher
Kursleiter: F. Wagner, Murnau
   

Donnerstag, 19. Juli 2018

15.45 – 17.15 Uhr, Alpspitze
WS 9 Perioperative Ernährung
Kursleiter: C. Meissner, Magdeburg
R. Lang, Weilheim
Perioperative Ernährung in der gastrointestinalen Chirurgie muss Teil einer ganzheitlichen Sichtweise auf den Patienten sein. Defizite müssen erkannt, Patienten vorbereitet und Konzepte in den Kliniken umgesetzt werden. Der Workshop soll junge und erfahrenen Chirurginnen und Chirurgen animieren, ihre eigene Sichtweise auf die perioperative Ernährung zu intensivieren und moderne evidenzbasierte Konzepte in ihren Kliniken zu entwickeln. Zwei erfahrene und ernährungsaffine Chirurgen werden Sie mit grundlegenden Anregungen und praktischen Umsetzungen bereichern. Die Firma Braun Melsungen unterstützt die Durchführung des Workshops.
Wir danken der Firma B. Braun Melsungen für die Unterstützung.
   

Freitag, 20. Juli 2018

08.30 – 10.30 Uhr, Alpspitze
WS 10 Diagnostik und Therapie der Refluxerkrankung I (Anfänger, Basisworkshop)
Kursleiter: H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
B. Drummer, Forchheim
Tutoren: N. Hüser, München
G. Spaun, Linz / Österreich
B. von Rahden, Würzburg
V. Weingart, Garmisch-Partenkirchen
Eine gute und nachhaltige Diagnostik und Therapie der Refluxerkrankung verlangt differenzierte Grundkenntnisse und viel Erfahrung sowie interdisziplinäre Zusammenarbeit. Der Workshop bringt namhafte Referenten und Tutoren zusammen, die einzelne Module der Diagnostik, konservativen, minimal invasiven endoskopischen und laparoskopischen Therapie einschließlich Wiederholungs- und Korrektureingriffen abgestimmt präsentiert. Als Basisworkshop bietet er interessierten Mitarbeitern mit nur wenigen Vorkenntnissen die Gelegenheit, eine Grundlage in der weiteren Ausbildung zu legen. Erfahrene Chirurgen können sich im Expertenworkshop differenziert austauschen und von besonderen Fällen sowie Einschätzungen und Vorgehensweisen der Tutoren lernen.
Wir danken der Firma EndoStim für die Unterstützung.
   

Freitag, 20. Juli 2018

10.45 – 12.30 Uhr, Alpspitze
WS 11 Diagnostik und Therapie der Refluxerkrankung II (Fortgeschrittene, Expertenworkshop)
Kursleiter: H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
B. Drummer, Forchheim
Tutoren: N. Hüser, München
G. Spaun, Linz / Österreich
B. von Rahden, Würzburg
V. Weingart, Garmisch-Partenkirchen
Eine gute und nachhaltige Diagnostik und Therapie der Refluxerkrankung verlangt differenzierte Grundkenntnisse und viel Erfahrung sowie interdisziplinäre Zusammenarbeit. Der Workshop bringt namhafte Referenten und Tutoren zusammen, die einzelne Module der Diagnostik, konservativen, minimal invasiven endoskopischen und laparoskopischen Therapie einschließlich Wiederholungs- und Korrektureingriffen abgestimmt präsentiert. Als Basisworkshop bietet er interessierten Mitarbeitern mit nur wenigen Vorkenntnissen die Gelegenheit, eine Grundlage in der weiteren Ausbildung zu legen. Erfahrene Chirurgen können sich im Expertenworkshop differenziert austauschen und von besonderen Fällen sowie Einschätzungen und Vorgehensweisen der Tutoren lernen.
Wir danken der Firma EndoStim für die Unterstützung.
 

Freitag, 20. Juli 2018

13.00 – 14.30 Uhr, Zugspitze 2
WS 12 Perioperative Schmerztherapie
Kursleiter: D. Krenz, München
W. Leidinger, Garmisch-Partenkirchen
Eine gute Schmerztherapie ist die Basis für zufriedene Patienten und eine morbiditätsärmere Chirurgie. Chirurgische Kompetenz in der Schmerztherapie ist im interdisziplinären Dialog mit der Anästhesie gefordert. Die Schmerztherapie beginnt bereits präoperativ und wird durch differenzierte perioperative Techniken begleitet. Ein erfahrener anästhesiologischer und chirurgischer Kursleiter sind das erfahrene Schmerzteam, das die jungen oder älteren chirurgischen Kursteilnehmer mit auf den Weg nimmt.
Medienkooperation:

 

Haus Hammersbach

 

ESB